Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Influencer-Lektion Nr. 4

Viele von uns werden sträflich missbraucht und als sogenannte Wachhunde gehalten, müssen Aufgaben erfüllen, die sie von ihrer wahren Profession, dem Schnüffeln, Markieren, Essen und Schlafen abhalten. Wie wir diese unliebsame Pflicht zu unserem Vorteil umkehren, erkläre ich Euch heute. Sobald sich jemand nähert, beginnen wir zu knurren und steigern dies zu immer lauter werdendem„Influencer-Lektion Nr. 4“ weiterlesen

Social Distancing

In meiner Heimat würde dies »distanciamiento social« heißen, doch über die Einzäunung kleiner Hundchen dachte dort keiner nach, zumindest damals nicht. Nehmen wir dieses bedauernswerte Wesen, das auf einem riesigen Grundstück mit zwei entgegengesetzt liegenden Straßenfronten als Wachhund eingesetzt ist. Der Zwergschnauzer soll zwar dank seiner Klugheit ein handliche Wach- und Begleithund sein, aber wo„Social Distancing“ weiterlesen

Imagepflege

Busfahren gehört noch nicht zu meinem Zeitvertreib im Club 53, aber eine Lieblings-Bushaltestelle habe ich mir schon ausgesucht. Dort gibt es eine interessante Wiese mit einladenden Sträuchern. Heute war die Waldläuferin zum Gassigehen dran, deshalb kamen wir sofort an der Haltestelle vorbei, an der ein Mann stand. Kaum waren wir an ihm vorbei, fragte auf„Imagepflege“ weiterlesen

Gestatten: Buddy!

Ich bin ein Pastor Mallorquin – und ich bin weder süß, noch niedlich oder knuffig, denn ich bin einfach richtig! In mir steckt viel mehr, als ich auf den ersten Blick erkennen lasse, ich bin Begleit-, Schutz- und Hütehund in Personalunion, eben ein typischer Ca de Bestiar. Als großer, robuster, kräftiger und mutiger Wach- und„Gestatten: Buddy!“ weiterlesen